Gewichte nähen

Kleine Helfer: Fixiergewichte

Heute habe ich den ersten Schritt zu meinem ersten selbstgenähten Rock gewagt und Fixiergewichte genäht. Was das ist? Tja, ich kannte das vorher auch nicht, aber in dem Buch „Rock Festival“ (ausführliche Rezension folgt) werden diese kleinen Helfer ausdrücklich empfohlen. Klar, man könnte auch Steine oder andere Beschwerer nehmen, aber selbstgenähte Helfer sind doch eine gute Idee.

Warum das Ganze? Die Schnittvorlage soll beim Übertragen auf den Stoff nicht verrutschen und ein Feststecken mit Nadeln ist eine zeitraubende Vorgehensweise. Also empfiehlt die Autorin die kleinen Stoffgewichte.

So wirds gemacht: Einfach Stoffreste in quadratische Teile schneiden, rechts auf rechts übereinanderlegen und zusammennähen. Dabei eine Wendeöffnung lassen. Die Teile wenden und dann mit Kirschkernen, Reis, Linsen etc. füllen und schließlich noch einmal ringsherum vernähen. Fertig. Und ich habe sie auch schon im Einsatz gehabt. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Schnittbogen erstellen

Bis bald!

Advertisements

2 Kommentare zu “Kleine Helfer: Fixiergewichte

  1. Sowas eignet sich übrigens auch sehr gut als Spielzeug für Kleinkinder. Ich hab Clara letztens so ein paar Reissäckchen genäht und die sind seitdem der Dauerbrenner!

    Liebe Grüße, Friederike

    • Hey Friederike,
      stimmt, das ist eine super Idee. Ach, man kann so viel schöne Dinge nähen. Vor allem für die Kleinen. Ich bin aber auch gespannt auf meinen Rock.
      Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s